Software-Entwickung mit Cloud Power - Wie Azure das Entwicklerleben vereinfacht


Die Microsoft Azure Cloud Computing Plattform feiert im Februar nächsten Jahres bereits ihr 5-jähriges Bestehen. Mit den immer kürzer werdenden Releasezyklen und der von Microsoft angestrebten Verlagerung der Innovation von on-premise hin zur Cloud entwickelt sich Azure rasanter als je zuvor. Dabei hat sich der Fokus von „Entwicklung für die Cloud“ hin zu „Entwicklung mit der Cloud“ verschoben. Vor allem der IaaS Building Block, d.h. virtuelle Maschinen in Azure, hat dazu beigetragen, dass man von Azure auch für die on-premise Softwareentwicklung stark profitieren kann. Die virtuellen Maschinen in Azure sind mächtige Werkzeuge, von denen jeder Entwickler profitieren sollte. Wir schauen uns an, wie Azure Virtual Machines funktionieren, was sie kosten und wie man sie für Entwicklung und Testing einsetzen kann.

Manuel Meyer ist Senior Consultant und Trainer bei der Firma Trivadis. Er befasst sich mit der Konzeption und Umsetzung von Enterprise .NET Anwendungen, der Client-Entwicklung mit C#/XAML, Microsoft Azure, .NET Troubleshooting und Performance Management. Sein Fachwissen konnte er in den Jahren bei Trivadis in Kundenprojekten in unterschiedlichsten Branchen einbringen.

Anschliessend wie immer, Apero mit der Möglichkeit das eine oder andere Thema noch vertiefter zu diskutieren.

Anmeldung bitte an rbestaendig@bluewin.ch